Aktuelles

Unser Forschungspartner AZL der RWTH Aachen hat das Projekt des BMBF-Projektes “OPTO-Light” zu funktionsintegrierten CFK-Leichtbaustrukturen erfolgreich abgeschlossen

27 Februar 2018 Aktuelles @de, Allgemein @de AZL Admin

Das Aachener Zentrum für integrativen Leichtbau (AZL) der RWTH Aachen hat im Rahmen seiner Abschlussveranstaltung die entwickelten Technologien des BMBF-Projektes “OPTO-Light”: Photonikbefähigte Herstellung funktionsintegrierter CFK-Leichtbaukonstruktionen aus artungleichen Kunststoffen in der Maschinenhalle des AZL der RWTH Aachen ausführlich vorgestellt. Gemeinsam mit den Projektpartnern BMW AG, KraussMaffei Technologies GmbH, ARGES GmbH, Precitec GmbH & Co. KG, Sensortherm GmbH und Zeiss Optotechnik GmbH hat das Aachener Zentrum für Integrativen Leichtbau (AZL) ein neues Verfahren und seine mechanische Umsetzung mit einem Demonstratorbauteil aus dem aktuellen BMW i3, einem kohlefaserverstärkten Epoxidharzschalenelement und einer glasfaserverstärkten PA6-Rippenstruktur, nachgewiesen.

Mehr dazu finden Sie auf den Seiten des AZL der RWTH Aachen >>

Besuchen Sie das AZL der RWTH Aachen sowie die AZL Aachen GmbH auf unserem Gemeinschaftsstand auf der JEC World 2018: HAlle 5A, C55!

 

Suche